Goch, Liebfrauenkirche

Liebfrauenkirche, Goch, NRW, nahe der holländischen Grenze, Kreis Kleve
Bauzeit: 1932/33
– im Zweiten Weltkrieges als Schule genutzt, später Munitionslager der Waffen-SS
– aufgrund guter Akustik neben Gottesdiensten auch Chor- und Theateraufführungen
– 22. Nov. 2009 profaniert
– Zukünftige Nutzung ungeklärt: mögl. Gemeindezentrum und Kindertagesstätte

Link: http://www.buergerforum-goch.de/

Fundort: http://www.derwesten.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s