Oppenau, Allerheiligen Klosterkirche Prämonstratenser

Bauzeit: 13./ 15. Jh.

1479 Brand
17. Jh. Kloster ’nur dürftig besetzt‘
seit 1802 im Besitz von Karl Friedrich Markgraf von Baden.
1804 Blitzeinschlag, Wiederherstellung der Kirche
1807 Säkularisierung ‚die unbequeme, alte [Kirche] auf dem Berge verlassen.‘, seitdem Verfall des Gebäudes durch Witterung
1810er Jahre Kirche auf Abbruch Versteigert, Steinbruch für die neue Kirche in Ottenhöfen sowie Achern. 1820 Einsturz der Kirche
Mitte 1840er Jahre Beginn der touristischer Bewegung um das Kloster (FN 1)
bis heute Ruine (erhalten: Teile d. Langhauses, d. Vorhalle, d. Sakristei, d. Kreuzgang)

Q: – Die Kunstdenkmäler des Großherzogtums Baden, Bd. 7, Kreis Offenburg, bearb. von Max Wingenroth. Tübingen, 1908, S. 279ff Kirchen in Oppenau
– Dehio Baden-Württemberg, 1997

Info: http://www.oppenau.de/
(FN 1) http://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Allerheiligen_(Schwarzwald)
Foto: http://www.panoramio.com/photo/10267796

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s