Duisburg, Liebfrauenkirche

Bauzeit: 1958 (Ersatz für kriegszerstörte Kirche von 1896)
Standort: Landfermannstraße 3
Architekt: Toni Hermanns

2003 Schließung
2011 Übertragung an die Stiftung Brennender Dornbusch (2007 gegr.)
2012 Planungen zum Umbau in Veranstaltungs- und Kulturzentrum im Zeichen des interreligiösen Dialogs; 886.000 Euro Fördermittel durch das Land NRW, 750 000 Euro Bistum Essen; Zustiftung von 1,75 Mio durch Unternehmer Wilhelm Fasel (†); Umbau durch Hannes Hermanns

Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Liebfrauenkirche_(Duisburg)
http://www.derwesten.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.