Aachen, St. Leonhard/ Klosterkirche der Chorherren vom Hl. Grabe

Bauzeit: 1644-47 (Neubau nach Stadtbrand)
Standort: Franzstraße

1625 Kreuzgang und Kloster unter den Sepulchrinerinnen eine höhere Töchterschule umgewandelt.
ab 1848 übernhmen Ursulinerinnen die Schule
ab 1890er Umwandlung in eine städtische Schule
1936 Zusammenlegung mit der Viktoriaschule
1944 zerstört
1945ff Abbruch des Klosters in der Franzstraße, die St. Leonhard-Schule zieht in die Jesuitenstraße

Q: St.-Leonhard-Schule
Mitteilungen des Vereins für Kunde der Aachener Vorzeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.