Bad Neuenahr-Ahrweiler, Marienthal Kloster

Bauzeit: 1137
Standort: Klosterstraße 3-5
Architekt:
Konfession: katholisch – Augustinerinnenkloster

1793 fliehen die Nonnen nach der Besetzung des linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen. Das Kloster wird endgültig 1801 säkularisiert.
1811 werden die Klostergebäude und Besitzungen durch die französische Regierung auf Abbruch versteigert, die Kirche bleibt als Ruine erhalten.

Marienthal wird 1925 preußisch staatliche Weinbaudomäne im Weinbaugebiet Ahr. 1952 wird ein Teil der 19 ha Rebhänge der Lehr- und Versuchsanstalt des Landes Rheinland-Pfalz zur Züchtung neuer Rebsorten zugeordnet. 2004 verkauft das Land Anwesen und Weinberge an mehrere Winzer.

Quelle + Info:
Marienthalklostern auf wikipedia.de
Weingut Kloster Marienthal

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s