Hannover, Nicolaikapelle

Bauzeit: 1325 (ältestes erhaltenes Bauwerk von Hannover)
Standort: An der Goseriede, (https://goo.gl/maps/QyWo3)
Achitekt:
Konfession: römisch katholisch, als Leprosenkapelle des Nikolai-Stiftes.

Von 1859 bis 1864 ist die Kapelle Gotteshaus der Gemeinde Hainholz (heutige Nordstadt). Mit Errichtung der Christuskirche zieht die Gemeinde aus.
Seit 1869 wird die Kapelle für 50 Jahre an die englischen Gemeinde vermietet.
1883/84 erfolgt der Umbau des Kirchenschiffes zur Saalkirche sowie die Verlängerung des Langhauses Seit 1890 städtischer Besitz, dient die Kapelle, bis zum Ausbruch des ersten Weltkrieges und bis zu ihrer Auflösung, der englischen Gemeinde.
In der Zwischenkriegszeit erfolgt die Nutzung der Kapelle durch unterschiedliche freikirchliche Gemeinden.
Nach Ihrer Zerstörung 1943 bleiben Teile der Kapelle als Ruine erhalten.

Fundort: Dehio, Bremen u. Niedersachsen. 1977 + 1992
Quelle und Info: Nikolaikapelle auf wikipedia.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s