Nienstädt (LK Schaumstädt), St. Bartholomäus

Bauzeit: 1969, Fertigteilkirche
Standort:
Architekt:
Konfession: römisch katholisch

2010, nach nur vier Jahrzehnten, wird die Kirche profaniert und bereits 2011 abgerissen. Die Gemeinde ist St. Joseph in Stadthagen angegliedert worden.

Fundort: Liste der profanierten Kirchen im Bistum Hildesheim auf wikipedia.org

Info/ Quelle:
St. Bartholomäus auf wikipedia.org
Zwei Türen schließen sich.
Die Kirchen Heilig Kreuz in Helpsen und St. Bartholomäus in Nienstädt werden profaniert. 26.10.2010 auf Bistum-hildesheim.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s