Gescher (Münsterland), Marienkirche

Bauzeit: 1953-54 (unter großer Spendenbeteiligung der Bevölkerung erbaut)
Standort: Josef-Willenbrink-Straße
Architekt:
Konfession: römisch katholisch

2004 Gemeindefusion mit St. Pankratius
Die kirche ist eine von 13 Gotteshäusern, welche im Rahmen des Modellvorhabens „Kirchenumnuutzungen in Nordrhein-Westfalen“ zur Umnutzung ausgewählt werden.
2009 angedachte Wohnverwendung des Planungsbüros Pesch & Partner.
Ende 2010 Profanierung (1)
Feb. 2011 Erwägungen über Umnutzung der Kirche zur Bücherrei, alternativ zur Errichtung eines Bibliotheksneubaus. Auf Wunsch eines Fördervereins könnte die Nuztung des ehemaligen Chores als Marienkapelle fortgeführt und durch eine Stiftung finanziert werden.
2014 Entscheidung zum Umbau der Kirche für betreutes Wohnen für Senioren.(2)
2015 Umbau der Kirche mit zwei Obergeschossen im Innenraum.(3) Die äußere Erscheinung der Kirche bleibt vom Umbau unberührt.
2017 Eröffnung des marienquartiergescher.de (PDF).

Quelle/Info:
(1) Profanierung St. Mariens auf kath-gescher.de
(2) Durchbruch: Zukunft der Marienkirche gesichert! 12.09.2014 auf gescherblog.de
(3) Marienkirche: Einstimmig für Bastian-Pläne.. auch mit zweitem Obergeschoss! 19. Februar 2015 auf gescherblog.de
Modellvorhabens „Kirchenumnuutzungen in Nordrhein-Westfalen“ PDF auf stadtbaukultur-nrw.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s