Gumbin (Pl), Ruiny kościoła farnego

Bauzeit: 1190-1240/ 1519-1557
Standort: Ratuzowa (Rathausstr.)/ Westerplatte
Architekt:
Konfession: römisch katholisch

Vermutlich mit Einführung der Reformation in der Niederlausitz findet
evangelischer Gottesdienst in der Kirche statt, wahrscheinlich mit Erweiterung des Bauwerks seit 1519.
Seit Zerstörung 1945 ist die Kirche Ruine.
2005 kommt es zur Gründung des ‚Fördervereins zum Wiederaufbau der Stadt- und Hauptkirche in Gubin‘ in Guben sowie der ‚Stiftung zum Wiederaufbau der Kirche‘ in Gubin.
2010 Gründung der Bauhütte ‚Kirche Gubin‘.
Die stadteigenen Gesellschaft ‚Kulturhaus Gubin‘ ist Betreiberin des ‚Zentrums für Kultur und Kommunikation (Arbeitstitel)‘, Räume für das Zentrum werden im Kirchengebäude eingerichtet. Die Kirche soll zukünftig als Standort für Ausstellungen, Seminare, Konferenzen und andere Fachveranstaltungen genutzt und an das Büro des Zentrums ein Stadt- und Kulturinformationsbüro angeschlossen werden.

Info / Quelle:
stadtkirchegubin.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s