Köln Seeberg, St. Markus

Bauzeit:
Standort: Geranienweg 27
Architekt: Franz Schaller – auf wikipedia.org
Konfession: römisch katholisch

Seit 1994 ökumenische Gottesdienste
2001 nach Brand Verkauf an die Rum-Orthodoxe Kirche von Antiochia.
2004 Fertigstellung der neuen Ikonostase in der St. Dimtrios Gemeinde. Anfertigung der Ikonostase in Homs/Syrien.

Info/ Quelle
Chronik der Gemeinde auf dimitriosgemeinde.com
Fotos St. markus auf bilderbuch-koeln.de
Liste profanierter Kirchen im Erzbistum Köln auf wikipedia.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.