Düsseldorf, St. Andreas

Bauzeit: 1622
Standort: Hunsrückenstraße
Architekt:
Konfession: römisch katholisch, Jesuiten

1761, während der französischen Belagerung wurde die Kirche kurze Zeit als Lazarett genutzt.
Seit Aufhebubg des Jesuitenordens 1773 fielen dessen Güter an den jülich-bergischen Fiskus. Bis heute im städtischen Besitz, ist die Kirche seit 1973 Standort der Dominikaner, welche aus dem, ein Jahr vorher abgerissenen Dominikanerkloster an der Herzogstraße ausgeopgen waren.
Seit 2005 bilden St. Andreas und St. Lambertus eine innerstädtische Gemeinde.

Quelle/ Info
St. Andreas auf wikipedia.org

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.