Essen Holsterhausen, St. Stephanus

Bauzeit: 1952–1953 (Vorgängerbau 1929-30, ebenfalls Emil Jung)
Standort: An St. Stephan 10
Architekt: Emil Jung (Regierungsbaumeister, Erbauer von Essen-Fischlaken)
Konfession: römisch katholisch

April 2008 letzter Gottesdienst
ab 2009 wurden Glocken und Orgel (jetzt in Hl. Familie);
Alter seit 2010 in Haan, in der Pfarrkirche St. Chrysanthus und Daria.
2011 verkauft an die Heimstatt Engelbert, Umbau für als Verstaltungsraum im Rahmen von betreutem Wohnen geplant.

Fundort: Liste Essener Sakralbauten auf wikipedia.org
Kartenfundort auf Google: goo.gl/maps/XQQ5F
Info/ Quelle:
– Neues Leben für St Stephanus Kirche. derwesten.de(17.10.2011)
– Haan: Der neue Altar passt zum Taufbecken. wz-newsline.de (16.02.2010)
heimstatt-engelbert.de

Advertisements

Bochum Linden , Kapelle der Augusta-Kranken-Anstalt

Bauzeit: 1950er?
Standort: Dr.-C.-Otto-Straße 27

vermutl. bereits seit den 1970er Jahren als Werkstatt und Lagerraum genutzt.
2012 Begegnungs-/ Seniorenzentrum

Fundort: lokalkompass.de Ehemalige Kapelle in Linden als Seniorenzentrum eröffnet (26.06.2012)

Duisburg-Hochfeld, St. Peter

Bauzeit: 1950er
Standort: Brückenstraße

2002 Fusion der Gemeinden St. Bonifatius, Christus König und St. Peter zur neuen Pfarrgemeinde St. Bonifatius
2007 (Nov.) Schließung der Kirche St. Peter. Der Tafelladen der Duisburger Tafel zieht in den Pfarrsaal. Die letzte Sonntagsmesse wurde im November in der Kirche gefeiert, dise soll zum Begegnungszentrum umgebaut werden, die Kapelle bleibt als Gottesdienstort für Werktagsmessen erhalten.

Info: Gemeinde Christus-König
Quelle: Liste von Sakralbauten in Duisburg