Rheine Gellendorf (NRW) , St. Konrad

Bauzeit: 1961
Standort: Am Pfarrhaus 6
Architekt:
Konfession: römisch katholisch

Nach Profanierung und Gemeindefusion (Großgemeinde Sankt Antonius) wurde die Kirche 2009 an eine Modefirma verkauft. Geplant ist der Einzug des Fitnessstudio templegym (templegym.de)

Info/Quelle
– „the church“ https://de-de.facebook.com/templegym.rheine/
St. Konrad auf sankt-antonius-rheine.de
Fitness-Studio in ehemaliger Kirche in Rheine (24.10.2018) auf gn-online.de

Advertisements

Kassel, Garnisonskirche

Bauzeit: 1770
Standort: An der Garnisonskirche
Architekt:
Konfession: evangelisch-reformiert

1807–1813 Während der Zeit des Königreichs Westphalen wurde die Kirche als Fouragemagazin verwendet. Die Einrichtungsgegenstände wurden auf andere Gemeinden verteilt oder ausgelagert.

Da unter Jérôme Bonaparte das Kasseler Stadtschloss samt Schlosskapelle im Jahre 1811 abgebrannt war, nutzte man die Kirche auch als Hofkapelle Kurhessens.

Die Ruine wurde nicht wiederhergestellt. Die Außenmauern waren noch im vollen Umfang erhalten und wurden nach 1955 bis auf das Sockelgeschoss abgetragen. 1987 integrierte der Künstler Tadashi Kawamata die Ruine in seinen Beitrag zur documenta 8. Viele Jahre machten sich Gewerbebetriebe die Ruine zu nutze.
Inzwischen hat sich in der Ruine eine Gastronomie (il-convento.com )angesiedelt.

Info/ Quelle:
Garnisonskirche auf wikipedia.org
– Foto der Ruine 

Lit.: Alois Holtmeyer: Die Bau- und Kunstdenkmäler im Regierungsbezirk Kassel, Bd. VI. Marburg, 1923

Bockenem Bornum, St. Theresia vom Kinde Jesu

Bauzeit: 1958-59
Standort: Bachstraße 18 / Ecke Bockenemer Straße
Architekt:
Konfession: römisch katholisch

2010 profaniert und verkauft.
Seit 2013 Nutzung durch Dachdeckerunternehmen.
„Die Kirche „St. Theresia vom Kinde Jesu“ in Bornum ist die 27. Kirche, die seit 2003 im Bistum Hildesheim profaniert wird.“ (FN 1)

PFundort: Liste der profanierten Kirchen im Bistum Hildesheim auf wikipedia.org

Info/ Quelle:
– Zustimmung mit schwerem Herzen. Die Kirche „St. Theresia vom Kinde Jesu“ in Bornum wird geschlossen. Nachrichten 19.03.2010 bistum-hildesheim.de
– (FN 1) St. Theresia vom Kinde Jesu Bockenem auf wikipedia.org
Dachdeckermeister-keil.de

Lutter am Barenberge (Lk Goslar), St. Martin

Bauzeit: 1960/61
Standort: Dr.-Heinrich-Jasper-Straße 7
Architekt: Lipsmeier
Konfession: römisch katholisch

Seit 2007 gehört die Kirche zum damals neu errichteten Dekanat Goslar–Salzgitter.  Im Dezember 2008 wird sie profaniert und später verkauft. Heute Nutzung durch ein Handwerksunternehmen. (FN 1)

Fundort: Liste der profanierten Kirchen im Bistum Hildesheim auf wikipedia.org
Info/ Quelle:
– FN 1: Liste der profanierten Kirchen in Bistum Hildesheim
St. Martin auf wikipedia.de
St. Marien Salzgitter