Dortmund Lütgendortmund, Kloster Marienborn

Bauzeit: 1295/ 1725 (Kloster)
Standort: Marienborn 10
Architekt:
Konfession: römisch katholisch

Als Beguinenkloster errichtet, wird Marienborn später zunächst Prämonstratenser-, dann Franziskanerkloster.
Bereits zu Beginn des 18. Jh. wird ds Kloster wegen Baufälligkeit abgerissen und 1725 durch einen Neubau mit Kirche ersetzt.
1809 erfolgt die Säkularisierung des Klosters, jedoch bleibt die Kirche weiterhin katholische Pfarrkirche, bis diese schließlich durch einen Neubau (St. Maria Magdalena) von 1892 ersetzt wird und es zum Abriss der obsolet gewordenen alten Kirche kommt.

Quelle/ Info:
Religionen in Dortmund auf wikipedia.org
Kloster Marienborn auf wikipedia.org
Standort Kloster-Marienborn auf wikimapia.org
– zur Gemeinde St. Maria Magdalena Pastoralverbund im Dortmunder Westen

Advertisements

Bad Münder (LK Hameln-Pyrmont ), St. Johannes Baptist

Bauzeit: 1936 (Weihe)
Standort: Angerstraße 29
Architekt:
Konfession: römisch katholisch

1962 mit Bau einer neuen Kirche St.-Johannes Baptist wird der Altbau obsolet. Die alte Kirche wird fürderhin als Jugendheim genutzt.
2009 wird auf Beschluß des Pastoralrat ein Umbau der alten Kirche zur Kinderkrippe beauftragt.
2010 Inbetriebnahme der Kinderkrippe.
Weitere Kirchenschließung in Bad Münder: siehe St. Godehard im OT Eimbeckhausen

Fundort: Liste der profanierten Kirchen im Bistum Hildesheim auf wikipedia.org
Info/ Quelle: St. Johannes Baptist auf stjohannes-bm.de